HandballFussballLeichtathletikTurnenBadmintonSchwimmenSchachTischtennisKegelnTennisVolleyballGymnastikBehindertensportKarate

Tolle Einzel- und Mannschaftsergebnisse am 7. Spieltag der Rückrunde (zurück)


Der vergangene Freitag schien nichts spannendes zu bieten. Beide Mannschaften hatten Ihre Gegner in der Hinrunde klar beherrscht und sichere Siege eingespielt. Wenn, ja wenn da nicht unser Besetzungsnotstand in der Vergangenheit gewesen wäre. Aber mal schön der Reihe nach.

Auftakt zum Wochenende, Heimspiel der Zweiten gegen Hausen zwei. In der Besetzung Edmund Vogt, Wolfram Leipert, Dietrich Gütt und Thomas Böttcher stellten sie sich der Aufgabe. Beachtlich schon die Resultate der beiden Doppel. War ein Sieg von Wolfram und Dietrich (aus taktischen Gründen an 2 gesetzt) fest eingeplant, überraschte der überzeugende Sieg von Edmund und Thomas, da man sie nicht gerade als eingespieltes Doppel kennt. Kommentar: Hut ab. Auch die Einzel brachten ein paar Überraschungen. So mussten Edmund, in der ersten, und Wolfram in der zweiten Runde Ihren Gegnern zum Sieg gratulieren. Dafür konnte Thomas sein drittes Einzel an diesem Tage gewinnen. Er nahm die Glückwünsche seines Gegners und seiner Mannschaftskameraden sichtlich erleichtert entgegen. Der zuvor ausgetragene Fünfsatzkrimi endete endlich mal so, wie es sich Autor, Regiseur, und Hauptdarsteller Thomas wünscht. Kommentar: Klasse, weiter so. Nach zwei Stunden stand der Sieg für Dietrich (3,5), Edmund, Wolfram (je 2,5) und Thomas (1,5) fest. Platzt vier in der Tabelle und die geschlossene Mannschaftsleistung machen Lust auf mehr.

 

Fast zeitgleich traf die Erste auswärts auf Großbartloff. Im Hinspiel ein überzeugender zu Drei-Sieg, mit voller Kapelle. Rückrundenteam: Ulf Schulze, Michael Hunold, Sebastian Rosenthal und Frank Lowag (Ers. für Tobias Rajs). Wieder genesen machte Ulf sein erstes Punktspiel nach einer 3-monatigen Pause. Und wie! Im Doppel bekam er noch einen halben Punkt mit seinem langjährigen Partner Frank Lowag zugesprochen, weil ein Spieler der Gastgeber nicht rechtzeitig zu Spielbeginn da sein konnte. In den Einzelspielen ließ er sich aber von keinem ein X für ein U vormachen und spielte so 4,5 Punkte für sein Team ein. Da auch Michael Hunold alle seine Einzel siegreich gestallten konnte, und Sebastian (Rosi) Rosenthal einmal als Sieger den Tisch verließ, gewannen wir das Spiel, zwar äußerst knapp und glücklich, mit 10:6. Kommentar: Wie kann man nach drei Monaten Pause nur so überzeugend auftreten. (O-Ton Michael (Leo) Hunold zur Leistung von Ulf)

Ein wichtiger Sieg in Richtung Klassenerhalt.


6.03.2016 17:38 Alter: 4 yrs
Kategorie: Tischtennis
Von: Frank Bärwolf

Studio Adam's Videos