HandballFussballLeichtathletikTurnenBadmintonSchwimmenSchachTischtennisKegelnTennisVolleyballGymnastikBehindertensportKarate

Fünfter Spieltag der Rückrunde (zurück)


Auch am Fünften Spieltag der Rückrunde mussten beide Mannschaften an die Tische und lieferten sehr gute Ergebnisse ab.

Freitag Abend empfing unsere zweite Vertretung Beuren 6 in der Stadtturnhalle. In der Besetzung Frank Lowag (3,5) Wolfram Leipert (2,5) Dietrich Gütt (2,5) Hartmut Hesse (1,5) erspielten sie einen sicheren 10:3 Erfolg gegen den Tabellennachbarn. Ganz stark die Leistung von Hartmut in der ersten Einzelrunde, der die Nummer Zwei der Gäste in fünf Sätzen bezwang. Es war auch das einzige Spiel, das über die volle Distanz ging, alle anderen wurden entweder Klar gewonnen, oder gingen verloren. Der 6. Tabellenplatz wurde jedenfalls gefestigt.

Mit gemischten Gefühlen fuhr die Erste dann Samstag nach Kreuzebra zu deren 3. Mannschaft. Hatten wir doch das Hinspiel klar mit 1:10 verloren, wenn auch mit einer Notbesetzung. Ulf (krank) und Sebastian (Schicht) mussten auch dieses Mal ersetzt werden. Ich glaube alle hatten mit einer knappen Niederlage gerechnet und uns in der Tabelle fallen gesehen. Wenn Kreuzebra einer Vorverlegung um zwei Stunden nicht zugestimmt hätte, wäre auch hinter dem Einsatz von Tobias ein großes Fragezeichen gewesen. So galt es nun in der Besetzng Tobias Rajs, Michael Hunold, Frank Lowag, Frank Bärwolf das beste aus der Situation zu machen.

Furioser Auftakt, beide Doppel gewonnen! Erste Einzelrunde: Wow Frank Lowag schlägt die Nummer 1 in souveräner Manier, nur Frank Bärwolf unterliegt im fünften Satz seinem Kontrahenten. Es heißt 5:1 für uns. Zweite Runde ausgeglichen. Dieses Mal müssen Frank Bärwolf, ganz deutlich, und Tobias, eher etwas unglücklich im fünften Satz, ihren Gegnern den Vortritt lassen. 7:3 und einen Sieg in Reichweite geht es in die 3. Runde. Tobias und Michael erledigen Ihre Aufgaben souverän, Frank Lowag unterliegt 0:3 nach starkem Kampf. Frank Bärwolf führt nach zwei Sätzen überraschend gegen seinen Angstgegner. Alle anderen Spiele sind zu Ende. Die Mannschaften blicken gespannt auf den Ausgang der Begegnung. Dritter Satz; Verlängerung; 14:14. Zwei Fehler und verloren. Vielleicht is es besser, wenn wir die vierte Runde schon mal anfangen. Gesagt - Getan. Wird eng, wie befürchtet. Aber! Den vierten Satz gewinnt Frank dann doch ganz klar und macht den 10:4 Sieg perfekt. Endlich mal wieder ein Sieg. Erfolgreiches Wochenende.


21.02.2016 08:43 Alter: 4 yrs
Kategorie: Tischtennis
Von: Frank Bärwolf

Studio Adam's Videos