HandballFussballLeichtathletikTurnenBadmintonSchwimmenSchachTischtennisKegelnTennisVolleyballGymnastikBehindertensportKarate

Die Einheit siegt mit 5:1 verdient gegen tiefstehende Faulunger (zurück)


Bei besten Voraussetzungen, top Wetter und Rasen, trat die SpVgg Faulungen zu Gast im Ohmbergstadion an. Die 100 Fans und Zuschauer durften ein packendes, torreiches Spiel verfolgen.

Die Zielsetzung der Krengeljäger war klar: ein Sieg.

Faulungen stand dabei in den anfänglichen Minuten sehr tief und machte es den Worbisern schwer, einen eigenen Angriff erfolgreich zu gestalten. Die erste Großchance im Spiel hatte dann der Gast, der diese folgegleich effizient nutze und nach einem Konter in der 5. Minute durch Müller sowie einem Absprachefehler in der Hintermannschaft in Führung ging. Faulungen zog das Spiel weiter mit lang englischen Bällen auf, um das Mittelfeld schnell überbrücken zu können. In der 14‘ kam dann die erste Großchance der Gastgeber, die Hartleib aus kurzer Distanz vergab.

8 Minuten später machte er es jedoch besser und schob das Leder nach Vorarbeit von L. Hofmeister am Keeper vorbei. In der 27 Spielminute gab es die Chance auf beiden Seiten. Zunächst klärt Einheit-Torwart Kaufhold stark, wonach ein langer Ball durch T. Schuchardt folgte, der B. Kaltenhäuser fand. Ben konnte den Ball verwerten. Es reichte zwar um den Torwart zu bezwingen, jedoch leider nicht für die Linie im Tor, sodass ein Abwehrspieler die Pille kurz vor Endstation klären konnte.  Weitere Chancen folgten sowie zwei fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen. Mit einem Remis ging es dann in die Halbzeitpause.

Die Ansprache in der Kabine zeigte Wirkung und so kamen die Worbiser in der zweiten Halbzeit immer wieder zu guten Chancen. In Spielminute 51 war es dann soweit- die Führung mittels eines saftigen Schusses in den Winkel durch M. Mehler (der mit den bunten Armen/Schuhen). Der Faulunger Schlussmann blieb dabei ohne jegliche Chance. Durch die frühe Störung des Spielaufbaus und Balleroberung durch Hartleib, der den freilaufenden Ben Kaltenhäuser folglich auflegte, konnte die Führung zum 3:1 ausgebaut werden. In der 72‘ kam es erneut zu einer sehr strittigen Situation sowie Fehlentscheidung des Schiedsrichters, der nach einem harten Einsteigen Hartleibs sowie der folgenden Tätlichkeit von M. Lischke aus Faulungen, nur den gelben Karton zückte. Durch ein schönes Solo und einer scharfen Eingabe von L. Hofmeister konnte in der 85. Spielminute zum 4:1 erhöht werden. Torschütze Vincent Rux musste den Ball nur noch hinter die Linie drücken. Eben noch Vorbereiter, nun selbst in der Torschützenliste des Spieltages: Lukas Hofmeister fasst sich ein Herz, zieht aus 25m einfach mal ab und sorgt für den 5:1 Endstand. Auch hierbei war der Torwart ohne Chance.

Kurze Zeit später pfiff der Schiedsrichter die Partie ab. Worbis siegt verdient im Heimstadion und klettert mit 11 Punkten auf den zweiten Tabellenplatz.


19.09.2018 00:00 Alter: 87 days
Kategorie: 1. Mannschaft
Von: Tom Schuchardt
Fußball Party