HandballFussballLeichtathletikTurnenBadmintonSchwimmenSchachTischtennisKegelnTennisVolleyballGymnastikBehindertensportKarate

Spielbericht Renault Cup 2016 (zurück)


Gleich am Anfang das wichtigste.

#SpoilerAlarm

Wir haben den Titel verteidigt 🏆🎖

Die Männer um Trainer Dustin Gillich und Marian Kiel haben das unmögliche möglich gemacht und haben den Titel verteidigt.

In der Gruppenphase sah dies jedoch noch nicht danach aus. Es lief nicht viel zusammen. Das erste Spiel wurde durch Kampf und Leidenschaft mit 2:1 gegen den VfL Hüpstedt gewonnen. Man war einfach zu nervös und nicht ganz so entspannt wie das Trainerteam auf der Tribüne mit dem Bier in der Hand.

Nun hieß es tief durch atmen, die Buxe lüften und sich vom Coach heiß machen zu lassen.

Im Halbfinale traf man auf die Männer von Schwarz Rot Wingerode. Wir waren heiß und hatten wieder richtig Böcke zu ballern. Allen voran Alex der endlich sein erstes Tor machte und so Einheit in Front brachte. Hinten machte Pascal dicht und bewies was man mit so einem tollen athletischen Körper alles erreichen kann. Motto Robust und Kompromisslos. Den Schlusspunkt setzte unser Stürmer Florian der kurz vor Schluss einen langen Ball per Lupfer ganz cool ins Tor streichelte.

Somit stand das Finale vor der Tür. Der Boden lieferte feinste Qualität und war Butterweich. Kein Vergleich mit der Betonplatte in Worbis.

Es ging erneut gegen den SC Leinefelde. Der Trainer holte nochmal mit seiner Ansprache das letzte aus den Jungs heraus. Die Ansprache war so gut das die Zuschauer auf der Tribüne selber so heiß waren und ein paar Runden um die Halle drehten. Im Finale selber war es mal wieder Florian der seine ganze Klasse unter Beweis stellte. Den ersten Treffer legte er per Ecke butterweich auf den Kopf von Ben bevor er selber mit dem Tor des Tages die 2:0 Führung erzielte. Der erste lange Ball in der Karriere vom Torhüter Benny kam gefährlich in den Strafraum von Leinefelde und knallte nicht an die Hallenwand. Flo war der einzige Spieler in der Halle der nicht von diesem Ball überrascht war und zog eiskalt per Seitfallzieher ab. Die Halle tobte und der Spieler sammelte erneut symphatiepunkte beim Publikum. Kurz vor Schluss glich Leinefelde noch verdient zum 2:2 aus und es ging ins Elfmeterschießen. Der Sieg wurde durch die Schützen Flo, Alex und Pascal nach Hause gebracht.

Danach wurde ordentlich gefeiert mit den zahlreichen Fans und das ein oder andere Bier versenkt. Vielen Dank für die tolle Unterstützung und bis 2017 wenn es wieder heißt "Der Ball ist rund und in Leinefelde spielt man kein Futsal"

#SVEINHEITWORBIS


30.12.2016 09:33 Alter: 1 yrs
Kategorie: 1. Mannschaft
Von: Fabian Otto

Geburtstagskinder

22.01.Müller-Deck Lena
23.01.Rosenthal Nico
23.01.Stützer Fynn-Luca
23.01.Wulff Matthias
24.01.Hebestreit Hannah
Reset search